In den letzten beiden Monaten, hatten wir wiederholt Fälle, in denen unsere Kunden durch  betrügerische Machenschaften im Internet geschädigt wurden. In einer kleinen Serie, möchten wir Sie in den nächsten Wochen, zu diesem Thema näher informieren.

Im Juni 2020 hatte ein Kunde von uns, im Internet Ware bestellt. Anschließend diese auch ordnungsgemäß bezahlt. Danach passierte, trotz mehreren Nachfragen beim angeblichen Lieferanten, leider nichts mehr. Schnell wurde klar, dass dies ein Betrug war. Nun stellte unser Kunde die Frage, ob es dafür eine Versicherung gäbe. Kurz gesagt: Ja, die gibt es! Die ersten Hausratversicherer bieten für solche Fälle Ergänzungsbausteine an. Diese Erweiterungen schützen Sie z.B. bei finanziellen Schäden beim Online-Kauf von Sachen, einer Identitätstäuschung beim Online-Verkauf, bei missbräuchlicher Kontoverfügung oder einem Identitätsmissbrauch. Die Schäden sind auf eine feste Summe, z.B. 10.000 EUR, begrenzt.