Heute stellen wir Ihnen einmal vor, mit welchen Rechtsfällen sich unsere Rechtsschutzversicherer Tag täglich in der Landwirtschaft beschäftigen, und Ihnen dabei helfen Ihr Recht durchzusetzen:

  • Gegen den Landwirt wird der Vorwurf der Tierquälerei erhoben.
  • Bei der Anlage einer Silage wird die Folie beschädigt. Sickersäfte gelangen ins Grundwasser – Strafverfahren wegen fahrlässiger Gewässerverunreinigung.
  • Ablehnung des Entschädigungsanspruchs aus dem Tierseuchengesetz nach dem Verenden mehrerer Rinder wegen einer angeordneten Impfung für die Blauzungenkrankheit.
  • Streichen von Cross-Compliance-Zahlungen nach Erkennen des Fehlens der 2. Ohrmarke von einigen Rindern.
  • Vorwurf des Verstoßes gegen Hygienevorschriften – Rohmilch darf nicht mehr verkauft werden.
  • Wegfall der Erlaubnis zum Tiertransport nach Anzeige von Tierschützern.
  • Kürzung der Cross-Compliance-Zahlungen nach Einsatz eines nicht zugelassenen Pflanzenschutzmittels beim Weinanbau.
  • Erntehelfer – Sozialversicherung, Nachzahlung Finanzamt,
  • Fehler des Tierarztes bei der Behandlung.
  • Erntemaschine fällt nach Reparatur aus.
  • Pachtstreitigkeiten!
  • Sohn / Tochter haben arbeitsrechtliche Streitigkeiten in ihrer Ausbildung.
  • Beschädigung eines Schleppers bei einem Verkehrsunfall.
  • AGG-Streitigkeit nach Suche von Erntehelfern im Ausland.
  • Streitigkeiten wegen der neu aufgebauten Stromerzeugungsanlage.